Die offiziellen Google-Updates 2021 im Überblick

2021 ist das Jahr der Erneuerung – für Google auf jeden Fall! Standen und stehen in diesem Jahr doch zahlreiche Updates an. Mehr erfahren!

Dieses Jahr ist die größte Suchmaschine der Welt voll im Erneuerungsmodus. Zahlreiche Updates wurden bereits ausgerollt und einige sind noch angekündigt. Um nicht den Überblick zu verlieren, sammeln wir alle Informationen zu den Änderungen in diesem Beitrag, der ständig aktualisiert wird. Wir konzentrieren uns dabei nur auf die Updates, die offiziell bestätigt wurden.

Core Update Juli

Google macht fröhlich weiter. Keine zwei Wochen nach dem letzten Update kommt mit dem Core Update Juli die nächste Welle an Änderungen auf Webmaster, SEOs und Seitenbetreiber zu. Aber kein Grund zu Panik. Im Grunde handelt es sich nur um eine Fortsetzung des letzten Updates. Denn Google hatte bereits bekannt gegeben, dass nicht alle Neuerungen auf einen Schlag umzusetzen sind.

Was sich ändert

Da dieses Update eine Fortsetzung ist, sind die Prioritäten dieselben. YMYL-Seiten stehen im Fokus. Um die genauen Auswirkungen zu kennen, ist es aber noch zu früh.

Warum ist das wichtig?

Verraten wir, wenn wir mehr wissen.

Google Spam Update Juni

Zweigeteiltes Update Teil zwei. Auch das Spam-Update wird in zwei Schritten ausgerollt. Da die allerdings direkt hintereinander erfolgen, sparen wir uns die Aufteilung. Ziel ist – wer hätte es gedacht – Spamsites schneller zu erkennen und aus dem Index zu entfernen.

Was sich ändert

Google registriert pro Tag eine riesige Menge an Spam-Seiten. Diese besser zu erkennen und gar nicht erst in den Index zu lassen, ist eine große Herausforderung für den Algorithmus. Nicht zuletzt, weil die Entwickler solcher Seiten natürlich permanent neue Tricks ausprobieren. Das Spam-Update soll hier Abhilfe schaffen.

Warum ist das wichtig?

Das Internet ein Stück sicherer zu machen, ist immer eine gute Idee. Und Lücken für Betrügereien zu schließen sowieso. Was genau geändert worden ist, hat Google in einem ausführlichen Blogpost zusammengefasst.

Page Experience Update/Core Web Vitals im Juni

Das wohl am meisten diskutierte Update der letzten Jahre ist endlich da. Mit einiger Verzögerung rollt Google nun die Page Experience aus. Hier spielen besonders die Core Web Vitals eine tragende Rolle, die mit diesem Update endgültig fester Bestandteil des Algorithmus werden.

Was sich ändert

Google will alle Websites stärken, die Nutzerfreundlichkeit in den Vordergrund stellen. Dabei spielen die Ladegeschwindigkeit und der Seitenaufbau eine entscheidende Rolle. Ausführliche Informationen haben wir bereits in einem Blogbeitrag zu den Core Web Vitals zusammengetragen. Auch ein Guide mit Tipps dazu, was Webmaster tun können, um die eigene Website fit zu machen, findet sich in unserem Blog.

Warum ist das wichtig?

Dieses Update betrifft alle Websites im Index und kann zu erheblichen Änderungen führen. Wie stark die Auswirkungen sein werden, lässt sich erst in ein paar Monaten sagen. Doch schon jetzt ist klar, dass all jene profitieren, die frühzeitig in einen leistungsfähigen Server und eine auf Geschwindigkeit ausgerichtete Seitenstruktur investiert haben.

Core Update Juni

Als ob das angekündigte Page Experience Update nicht schon genug wäre, will Google in diesem Sommer auch noch ein Core Update ausspielen. Und das in zwei Teilen, denn die Arbeiten sind wohl noch nicht vollständig abgeschlossen. Der Rest folgt dann im Juli.

Was sich ändert

Besonders viele Änderungen sind bei den YMYL-Seiten zu beobachten, also jene Inhalte, die Gesundheit und Finanzen der Suchenden betreffen. Websites, die sich in Grauzonen bewegen und deren Vertrauenswürdigkeit zweifelhaft ist, müssen mit empfindlichen Einbußen in der Sichtbarkeit rechnen.

Neben den YMYL-Inhalten steht auch sogenannter Thin-Content auf der Abschlussliste. Damit sind all jene Websites gemeint, die mit redundanten oder irrelevanten Inhalten zu einem Thema gefüllt sind und in erster Linie über Links oder geschickt gewählte Keywörter Traffic erzielen.

Warum ist das wichtig?

Falschinformationen, Betrügereien und Abzocke tritt Google mit diesem Update noch offener entgegen. Auch SEO-Methoden wie Linkaufbau und Keywordoptimierung mit dem einzigen Ziel, die Sichtbarkeit zu erhöhen, will der Algorithmus nun besser erkennen können.

Product Review Update April

Schwere Zeiten für all jene, die mit Affiliate-Links Geld verdienen. Zumindest für die, die mit Produkttests locken und dann eigentlich nur Werbung machen. Denn diese Seiten sind das Ziel des neusten Updates.

Was sich ändert

Vermeintliche Produkttest-Seiten, die am Ende kaum mehr sind als schlecht getarnte Werbebotschaften mit Links zu einem externen Shop. Diese haben es ab jetzt deutlich schwerer, Traffic zu bekommen.

Warum ist das wichtig?

Jeder, der nach sinnvollen Informationen zu einem Produkt sucht und auf solch einer Affiliate-Seite gelandet ist, wird dankbar für das Update sein. Leider beschränkt es sich zunächst auf den englischsprachigen Raum.

Passage Ranking Update im Februar

Google beginnt das Update-Jahr im Februar. Mit dem Passage Ranking soll es der Suchmaschine möglich sein, verschiedene Abschnitte einer Seite besser zu verstehen. Bisher ist das Update aber nur für englischsprachige Websites ausgespielt.

Was sich ändert

Der Algorithmus der Suchmaschine mag eine feste Struktur und Ordnung. Menschen neigen jedoch dazu, dieser nicht immer zu folgen. Mit dem Passage Ranking Update soll Google nun in der Lage sein, gerade längere Seiten besser strukturieren und bewerten zu können.

Warum ist das wichtig?

Google fordert von Websitebetreibern, Inhalte mit Mehrwert zu liefern. Dafür ist es mitunter nötig, relative viele Informationen auf einer Seite unterzubringen. Der Algorithmus tat sich bisher ab und an schwer damit, diesen verschiedenen Themenbereichen zuzuordnen. Dies soll sich mit dem Update ändern, was den Fokus weiter in Richtung hochwertigem Content verschiebt.